TS Patricia HH-Bahrenfeld - Tel. 0176 16325828

  • Nachdem Patricia nun schon seit einiger Zeit bei Modelle-Hamburg inseriert, habe ich mich kurzfristig entschlossen Sie zu besuchen. Mich hat es skeptisch gemacht, dass es so gar nichts an Berichten über Sie gibt.

    Ich wurde aber nicht enttäuscht. Sie sieht aus wie auf den Bildern und ist sehr freundlich. Ihre Brüste sind natur und ohne Silikon. Der Schwanz nicht so groß wie auf dem Bild, hat aber eine schöne Größe. Ich würde sagen Größe L.

    Habe mich für 30 Minuten entschieden. (100430)

    Sie hat sich gleich aufs Bett gelegt und es wirkte wie eine Aufforderung ihren Schwanz zu blasen. Dieser wurde dann auch sehr schnell hart und wuchs auf eine beachtliche Größe. Sie genoss es sichtlich und stöhnte schön dabei. Das motivierte mich weiter zu machen. Ich nahm dann auch die volle Länge auf und Sie drückte ordentlich nach. Ich musste dann zwar Würgen, aber es war erträglich. Zwischendurch dann Zungenküsse, Arschlecken und wieder blasen. Ich hatte meine Spaß daran, weil sie es spürbar genossen hat. Dann war sie aber mal mit Blasen dran. Das macht sie wirklich sehr geil und sie nimmt ihn auch richtig tief.


    Dann habe ich Sie erst in Missi und dann Doggy gefickt. Beim Wechsel fragte Sie, ob Sie mich ficken soll. Ich verneinte aber, weil ich sie noch etwas weiter ficken wollte. In der Doggy-Position habe ich dann leider abgespritzt, so dass es beim aktiven Part blieb. Die halbe Stunde war aber auch schon fast vorbei. Sehr positiv ist, dass Sie überhaupt nicht abschlussorientiert ist.


    Dann noch ein wenig Smalltalk. Sie kommt aus Brasilien lebt aber in Portugal. Bis zum Wochenende ist Sie noch da und geht dann für drei Wochen nach Portugal um dann wieder zurück nach Hamburg zu kommen. Werde Sie wieder besuchen. Dann aber für eine Stunde.


  • Hier nun endlich mein Bericht den ich versprochen hatte. Ich bin nach kurzfristiger telefonischer Absprache so gegen 14 Uhr bei ihr aufgeschlagen. War wohl vermutlich ihr erster Kunde.


    Die Begrüßung war wieder sehr herzlich. Sie konnte sich an mich erinnern und ich fragte sie wie denn ihr Heimaturlaub so war. Sie erzählte dann erst einmal ein wenig davon. Sie hat Familie in Portugal und war dort. Dann habe ich ihr 100 Euro gegeben, ohne das es eine Zeitabsprache gab.


    Nachdem wir im Bad waren ging es dann los. Erst einmal ausgiebiges gegenseitiges Blasen mit geilen Zungenküssen zwischendurch. Diesmal wollte ich mich mal von ihr ficken lassen. Durch die gegenseitigen Blasepielchen ergab es sich, dass Sie über mir war. Sie wirkte sehr geil und ich merkte, dass Sie gerne meine Schwanz reiten wollte. Ich ließ es geschehen und sie führte sich meinen Schwanz, langsam, mit viel Gestöhne ein. Dann folgten bestimmt 10 Minuten Schwanz reiten, mit viel Gestöhne. Sie wichste sich Ihren Schwanz dabei und kam dann mit einer ordentlichen Ladung, von der ich noch einige Spritzer ins Gesicht bekam. Als sie dann ausgezuckt hatte und sich etwas beruhigte, dockte ich sie ab, nahm ihren Schwanz in den Mund und habe sie einige Zeit sanft leergesaugt. Dabei schnurrte sie wie eine Katze.


    Ihr Schwanz war nun ein wenig schlaff geworden. Mich von ihr ficken zu lassen habe ich mir dann abgeschminkt. Also habe ich dann aktiv weitergemacht, indem ich sie ausgiebig in der Missi- und Doggyposition gefickt habe. Sie hat so geil dabei gestöhnt, dass es mir großen Spaß bereitet hat. Als ich Sie dann in die Löffelchenposition drehen wollte ist es mir dann plötzlich gekommen.


    Man war das wieder geil. Ich war länger als 30 Minuten da. In Kürze werde ich sie wieder besuchen. Und ich werde dann wieder versuchen mich mal von ihr ficken zu lassen.

  • This threads contains 4 more posts that have been hidden for guests, please register yourself or log-in to continue reading.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!